ComputerSpielSchule Hamburg

spielen entdecken lernen

Super Mario Maker

Autor : Tamo

Super Mario Maker ist ein 2D Jump’n’Run Spiel, welches jedoch im Gegensatz zu den alten Mario Teilen nicht mit der Hauptgeschichte, dass Marios Freundin Peach von dem Bösewicht Bowser entführt wird und Mario loszieht, um sie nach diversen Levels, die es zu meistern gilt, zu retten, indem er Bowser im Kampf besiegt, dient. Sondern es geht darum, dass jeder Spieler individuell Levels bauen kann, die er dann für die Onlinecommunity hochlädt, damit sich jeder daran versuchen kann diese Levels zu meistern. Erweitert wird der Spielspaß dann dadurch, dass es jetzt auch die 10- und 100-Mario-Challenge gibt, in der man mit 10-oder 100 Leben 8-15 Level meistern muss, dessen Schwierigkeit jedoch variiert werden kann.

Mario

Außerdem ist es erstmals möglich selbst auch Musiklevels zu bauen, in denen man dann mit normalen Musikblöcken in Mario selber ein Lied komponieren kann oder man gibt ein bekanntes Lied wieder.
Neben den Musiklevels ist es nun auch möglich Automatiklevels zu bauen, in denen man sich im Spiel NICHT bewegen darf, da jedes Level genau so designt ist, dass jede Bewegung dazu führt, dass irgendetwas nicht richtig funktioniert.
Was in diesem Mario Teil auch schön mit anzusehen ist, ist die Möglichkeit, die Grafik der alten Mario Brothers Teile zu nutzen. Was dem ganzen Spiel wiederum eine Art nostalgische Atmosphäre gibt. Außerdem gibt es passend zu den Levels die Musik, die sich immer nach dem Gebiet, in dem man ist, und nach der Version, in der man spielt, richtet.

Mario 2MarioMario 3

Die witzigste Neuerung in Super Mario Maker ist jedoch, dass man nun die sogenannten Amiibopilze platzieren und einsammeln kann, welche bewirken, dass man das Aussehen und die Größe des Charakters bekommt, den der Leveldesigner dafür vorgesehen hat.
Quelle :supermariomaker.nintendo.com/

Tags: